Im Olympischen Sport-Club Berlin

Bericht vom Deutschlandpokalfinale 2015

OSC-GruppenfotoKonzentration

Deutschlandpokalfinale 2015

Das diesjährige Finale des Deutschlandpokals mit den jeweils 8 besten Mannschaften je Waffengattung fand am 6. Juni im sächsischen Schkeuditz statt. Wie bereits berichtet, konnte sich unsere Herrenflorettmannschaft durch Siege gegen FG Rotation Berlin, FC Berlin Südwest und FC Greifswald für das Finale qualifizieren.
Unser Team – vertreten durch Nils, Alister, Silvio und Marcel – reiste früh morgens nach Schkeuditz an, um bei schwülwarmen Temperaturen von bis zu 30°C den Deutschlandpokalsieger 2015 auszufechten.
Nach der Auslosung stand fest, dass der OSC gleich im ersten Gefecht auf den Titelverteidiger TG Dörnigheim treffen würde. Dieser erwies sich letztendlich als zu stark für unsere Mannschaft. Zwar konnte Alister das Eröffnungsgefecht gewinnen, in den folgenden Gefechten konnte Dörnigheim jedoch einen Vorsprung herausfechten und diesen bis zum Schluss verteidigen, so dass das Gefecht mit 37:45 verloren ging.
In den anschließenden Platzierungsgefechten um die Plätze 5-8 traf der OSC auf den Gastgeber FC Schkeuditz. Im Vorjahr war der OSC noch sehr unglücklich mit 44:45 in Schkeuditz ausgeschieden, so dass alle Fechter besonders motiviert waren. Nils stellte die Zeichen frühzeitig auf Sieg durch einen 7:0 Erfolg im zweiten Gefecht. Diesen Vorsprung konnte Schkeuditz nicht mehr aufholen, so dass ein 45:39-Sieg für den OSC gegen den Gastgeber heraussprang.
Im „Gefecht um die goldene Ananas“ traf der OSC auf den FSC Jena, um den 5. Platz auszufechten. Jena war in der 1. Runde gegen den späteren Sieger aus Heidenheim nur knapp ausgeschieden und erwies sich als bärenstarker Gegner. Zwar konnte das Resultat in den letzten drei Einzelgefechten noch etwas freundlicher gestaltet werden, unter dem Strich stand jedoch letztendlich eine deutliche 23:45-Niederlage.
Allen Beteiligten hat das Deutschlandpokalfinale und die anschließende Abendveranstaltung großen Spaß gemacht und auch das Endresultat, ein 6. Platz von ursprünglich 80 gemeldeten Mannschaften, kann sich sehen lassen!
Vielen Dank an Elisabeth und Karin, die unsere Mannschaft tatkräftig angefeuert und unterstützt haben!

 

 

 

 

button_ranglisten_dfb_270x48

button_ranglisten_bfb_270x48

Gutschein

button_gutschein

 

Impressionen Fechttraining